Zukunft Gemeinsam Gestalten

Seit Anfang des Jahres gelten für unsere Legehennenhaltung neue Rahmenbedingungen. Gemeinsam mit dem Biolandverband sind wir bestrebt diese Schritte verantwortungsvoll umzusetzen.

Bruderhahnaufzucht:
Nach dem Verbot des Tötens männlicher Küken setzen wir konsequent auf die Aufzucht der männlichen Küken. Im Vergleich zu Masthähnchen weisen die Bruderhähne eine geringere Mastleistung auf. Eine Aufzucht ist nur über eine Querfinanzierung möglich, das heißt, dass die Legehenne einen Teil der Aufzuchtkosten ihres männlichen Pendants über die Eier trägt.

Junghennenaufzucht:
Eine weitere Änderung ist der verpflichtende Grünauslauf in der Junghennenaufzucht. Die dadurch deutlich höheren Managementkosten schlagen sich auf den Preis der Junghennen nieder.

Fütterung:
Durch die Umsetzung der 100 % Bio-Fütterung steigt die Nachfrage nach hochwertigen Bio-Eiweißkomponenten für das Futter und damit der Preis. Dies schlägt sich im Eierpreis nieder.

Der Anstieg der Eierpreise ermöglicht somit:

  • eine faire Kostenstruktur
  • Grünauslauf für die Junghennen
  • ein tiergerechtes Leben für die Bruderhähne
  • 100 % ökologisch erzeugtes Futter für die Legehennen

Mit diesen Schritten sind wir gemeinsam Teil einer zukunftsweisenden, ethisch vertretbaren, nachhaltigen und tiergerechten Wertschöpfungskette.

Uns ist klar, dass diese Preissteigerung ein großer Schritt ist, aber wir hoffen, dass sich die Mehrkosten vor dem geschilderten Hintergrund relativieren.

Wir freuen uns darauf Sie weiterhin mit unseren Bioland-Mobilstalleiern versorgen zu dürfen!

%d Bloggern gefällt das: